Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

Charity-Fußballspiel "FC Bundestag vs. VSM United"

(Berlin) - Der Gewinner des ersten Charity-Spiels zwischen FC Bundestag und VSM United stand bereits vor dem Anpfiff fest. Die VSM-Mitglieder spendeten für das Maritime Zentrum Elbinseln (MZE) der Hamburger Stadtteilschule Wilhelmsburg. Das 2012 u. a. vom VSM gegründete MZE will Themen der Schiffbauindustrie sowie aktuelle Forschungsfragen, z. B. aus der Polar- und Meeresforschung in den Schulalltag integrieren und neue Beschäftigungsperspektiven für die Schüler aufzeigen.

Der frisch gegründete Kader des "VSM United" wurde in wenigen Trainingseinheiten und Testspielen, von Ex-HSV-Profi UWE ECKEL vorbereitet, um dem eingespielten Team des FC Bundestag Paroli bieten zu können. Für die Startaufstellung wählte ECKEL ein klassisches 4-4-2 System mit hängender Spitze. Kurz vor Spielbeginn erinnerte VSM-Hauptgeschäftsführer DR. REINHARD LÜKEN an den Sinn des Spiels: " Im Vordergrund stehen der Spaß am Spiel, das lockere Miteinander, das Kennenlernen von Vertretern aus Industrie und Politik, sowie vor allem der gute Zweck." Die letzte Ansage des Trainers war: " Lasst es ruhig angehen, haltet hinten die Bude dicht, lasst sie laufen und wartet auf eure Chance".

Angeführt von Kapitän LÜKEN, konnte die Mannschaft des VSM United auf dem ehrwürdigen Rasen des 24.000 Zuschauer fassenden Jahnstadions in Berlin einen 3:0 Sieg erringen. Trotz des augenscheinlich klaren Ergebnisses, lieferten sich beide Mannschaften, in zwei mal 30 Minuten, ein schnelles, temporeiches Spiel nach vorne. Die Tore für den VSM United schossen MAIK STÖVHASE (9. Min.) und zweimal SEBASTIAN LÜRßEN (19. / 56. Min.).

Nach dem Spiel trafen sich beide Mannschaften in der Landesvertretung Schleswig-Holstein in Berlin zur taktischen Nachbesprechung bei kühlem Bier und Barbecue. Alle Beteiligten waren sich einig und der Kapitän des FC Bundestag, MARCUS WEINBERG MdB, brachte es auf den Punkt: "Der Spielverlauf sowie noch einige offene Rechnungen aus dem Spiel machen eine freundschaftliche Revanche absolut notwendig!".

Der VSM bedankt sich bei den Spielern beider Mannschaften sowie den Sponsoren, Spendern und Organisatoren für einen hervorragenden Fußballtag und ein ganz besonderes Erlebnis.

Quelle und Kontaktadresse:
Verband für Schiffbau und Meerestechnik e.V. (VSM)
Pressestelle
Steinhöft 11, 20459 Hamburg
Telefon: (040) 280152-0, Fax: (040) 280152-30
E-Mail: info@vsm.de
Internet: http://www.vsm.de
(dvf, wl)